Argumente für die offene Arbeit mit Kindern

Argumente 002

DOK Kindertreffs schützen vor Krisen:
Alle wissenschaftlichen Studien zeigen, dass Kinder Krisen dann besser bewältigen, wenn sie Zugang zu sogenannten „Third Places“ haben: Vertraute Orte ausserhalb von Familie und Schule, an denen sie Selbstwirksamkeit erfahren, sich mit Freund*innen treffen und sich mit optimistischen Bezugspersonen auseinandersetzen können. Die Spielbetriebe des DOK sind genau solche Orte. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag für die psychische Gesundheit der Berner Kinder in schwierigen Situationen und Zeiten.

Argumente 003

Auf den DOK Abenteuer-Spielplätzen lernen Kinder fliegen:
Menschen mit einem gesunden Selbstvertrauen meistern ihr Leben wesentlich leichter, sie sind physisch und psychisch gesünder und insgesamt zufriedener. Kinder entwickeln dann ein positives Selbstbild, wenn ihre Kreativität und Selbstwirksamkeit gefördert wird. Und wenn sie nach Misserfolgen ermutigt werden. Das ist genau das Konzept der DOK Spielbetriebe.

Argumente 004

Die mobilen Spielangebote des DOK machen Kinder stark:
Im Spiel probieren Kinder verschiedene soziale Rollen aus. Sie lernen so Perspektivenübernahme und Empathie. Beides sind Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Konfliktlösung. In den DOK Spielbetrieben werden Kinder dazu ermutigt, Konflikte konstruktiv auszutragen. So entwickeln Kinder eigene Konfliktbewältigungsstrategien, die sie später erfolgreich abrufen können.